Posts

Es werden Posts vom April, 2020 angezeigt.

Neuigkeiten vom 22. April

Bild
Der Governeur hat inzwischen bekannt gegeben, dass die Schulen in diesem Schuljahr (also bis Mitte Juni) nicht mehr öffnen werden. Es ist allerdings noch nicht bekannt, was das für die Anerkennung dieses Schuljahres und auch für die Abschlussnoten der letzten Highschollklasse bedeutet.

Lee und Collier County haen sich darauf geinigt, dass man die Strände erst wieder öffnen wird, wenn auch die Ostküste um Miami wieder öffnet. Man hat hier Angst, dass die Bewohner von Miami die Strände hier besuchen würden. Da die Infektionsquoten dort deutlich höher sind, befürchtet man Ansteckungen.

Die ersten bekannten Ketten fielen den Schließungen Ihrer verschidenen Locations zum Opfer. In derletzten Woche hat der Jeanshersteller True Religion ein Konkursverfahren eingeleitet. Auch Food FirstGlobalRestaurants, denen unter anderem Brios and Bravo gehört, haben am 10. April ein Verfahren eingeleitet.Ob das ein Ende dieser Ketten bedeuten wird oder eine Einigung mit den Gläubigern gefunden werden kann…

Neuigkeiten vom 15. April

Die Ansteckungzahlen in Florida haben sich in den letztenTagen reduziert. Ins Besondere außerhalb des Ballungsraums zwischen Miami und Palm Beach (mit knapp 70% der Fälle und der Toten) entwickelt sich die Situation recht positiv. Deshalb denke ich auch, dass unser wirtschaftsfreundliche Gouverneur bald mit der Lockerung der Maßnahmen anfangen wird.

Gestern hat er bereits die Schaukämpfe der Wrestlervereinigung (allerdings ohne Zuschauer) erlaubt. Die Zentrale sitzt hier in Florida und ist ein wichtiger Steuerzahler.

In der Zeitung ist regelmäßig über die Gefahren für Unternehmen zu lesen, die bereits vor der Coronakrise angeschlagen waren. Das könnte ins Besondere die Kaufhausketten Sears und Kmart, JC Penney und Marcus Neimann treffen, die bereits große Schuldenberge angehäuft haben und für die der Einnahmeausfall das endgültige Aus Bedeuten könnten. Auch andere Ketten wie Forever 21, Ann Taylor, Loft, Justice und die Apothekenkette Rite Aid werden in dieser Kategorie genannt.

Die K…

Neuigkeiten vom 11. April

Die geplante Öffnung der Strandzugänge auf Marco Island wird vom Citymanager der Stadt verhindert. Er hat in Notfallzeiten das Recht, den Stadtrat zu überstimmen. Der Strand bleibt wie auch sonst im Collier und Lee County bis mindestens Ende April geschlossen.

Lee County hat bisher 598 Fälle. Diese teilen sich folgendermaßen auf:

Wohnsitz (soweit bekannt) Fort Myers: 226Cape Coral: 127Lehigh Acres: 96Bonita Springs: 55Estero: 21North Fort Myers: 22Sanibel: 6Fort Myers Beach: 6Alva: 4City missing: 6Captiva: 1Geschlecht Männer: 284Frauen: 290Es gab bisher 16 Todesfälle. Das Alter der Opfer lag zwischen 39 und 100 Jahre.

Collier County meldet 327 Fälle.
Wohnsitz (soweit bekannt) Naples und Landkreis: 255Marco Island: 8Immokalee: 6Ave Maria: 2
Geschlecht Männer: 171Frauen: 156Es gab bisher 3 Todesfälle. Das Alter der Opfer lag zwischen 61 und 94 Jahre.

Neuigkeiten vom 8. April

Gestern hat der Stadtrat von Marco Island mit knapper Mehrheit (3:2) beschlossen, ab 13. April wieder einige Strandzugänge zu öffnen. Die Besucher sollen den Sicherheitsabstand von mindestens 2 m am Strand einhalten.

Die Gemüseanbauer in Florida müssen starke Einbußen hinnehmen. Zwei der Hauptabnehmer (Restaurants und Schulen) sind fast komplett weggebrochen. Tausende Hektar werden gar nicht abgeerntet und vieles wird zu Dumpingpreisen auf Farmersmärkten verkauft. Florida versorgt zu dieser Zeit normalerweise den ganzen Norden der USA mit Gemüse.

In Cape Coral sind die Golfplätze Palmetto Pine und Cape Coral Royal Club noch offen. In Fort Myers kann man als Gast in Magnolia Landing,San Carlos Golf, Eagle Ridge, Myerlee Country Club, Whiskey Creek und El Rio spielen. Bonita und Estero bieten Old Corkscrew , Raptor Bay, Bonita Fairways und Spanish Wells. In Naples sind Quail Run, Arrowhead, Valencia und Eagle Lakes noch für den Publikumsverkehr offen.

Der Zoo in Naples veröffentlicht re…

Neuigkeiten vom 3. April

Seit heute gilt für Florida eine "Stay at Home" Order, zunächst für 30 Tage. Das bedeutet, dass alle nicht für den täglichen Bedarf nötigen Läden geschlossen bleiben müssen. Jeder Bürger sollte sein Haus nur für notwendige Einkäufe verlassen. Versammlungen von mehr als 10 Personen sind verboten.

Die Liste der Ausnahmen ist sehr lang. Natürlich düfen Ärzte, Lebensmittelläden und Tankstellen auf sein, aber auch viele andere Gewerbe düfen weiter arbeiten. Hier einige Beispiele:


Handwerker auf begonnen BaustellenPool-ServiceGärtnerHausverwaltungAC-Reparaturen, Klempner und ElektrikerAutoreparaturenPostBankenBürozubehörAutohändlerTaxisRestaurants - nur Take-outSportliche Aktivitäten wie Spazieren Gehen, Radfahren, Joggen so lange 2m Abstand gewahrt sind. Auch Bootfahren ist erlaubt (mit der 2m Regelung)
Und man kann Golf spielen, wenn der Golfclub ein Cart pro Person zur Verfügung stellt. Einige Plätze mussten deshalb schließen. Es wird zwar viel gepielt, aber die Plätze sind bei …